Ehrungsnachmittag bei der Feuerwehr Krummhörn-Süd

19. 10. 19
posted by: Kilian Peters
Zugriffe: 1129

Bei der Feuerwehr Krummhörn-Süd wurden im Rahmen eines Ehrungsnachmittages am Samstag, den 19.10.2019, drei Kameraden für ihre Dienste im Feuerwehrwesen geehrt.

Ortsbrandmeister Reiner Willms konnte als Gäste den Bürgermeister der Gemeinde Krummhörn, Frank Baumann und den stellvertretenden Verbandsvorsitzenden Gerold Meyer begrüßen.

Ein Tag ganz im Zeichen von Ehrungen - mit diesen Worten begann der Ortsbrandmeister seine Laudatio.

Gretus Lessen wurde von Gerold Meyer nachträglich die Ehrennadel in Bronze des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen verliehen. Lessen ist seit 27 Jahren aktiver Kassenwart. Angefangen 1992-2005 in der damaligen Feuerwehr Loquard. Anschließend von 2005-2018 in der Feuerwehr Loquard-Rysum und nun in der Feuerwehr Krummhörn-Süd.

Bruno Wiggers wurde mit dem Niedersächsischen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 40 Jahre Dienstzeit im Feuerwehrwesen geehrt. Die Ehrung wurde von Gerold Meyer vollzogen. Wiggers trat 1979 in die damalige Feuerwehr Rysum ein. Er absolvierte in seiner Dienstzeit den Grundlehrgang, der damals noch in Pewsum stattfand. Es folgten der Atemschutzgeräteträgerlehrgang, der Sprechfunklehrgang in Norden und der Truppführerlehrgang in Loy. Ortsbrandmeister Reiner Willms nannte besonders die Zeit als Gruppenführer und die Mitgliedschaft im Ortskommando.

Stephan Lomscher bekam von Gerold Meyer das Niedersächsische Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25 Jahre Dienstzeit verliehen. Lomscher besuchte neben diversen anderen Lehrgängen unter anderem den Gruppenführerlehrgang 1 und 2 und ließ sich zum Feuerwehrvollzugsbeamten ausbilden. Wie auch Bruno Wiggers, war und ist Stephan Lomscher immer zur Stelle, wenn es heißt anzupacken. Neben den Funktionen als Maschinist, Gerätewart und Gruppenführer wurde Stephan Lomscher in der ehemaligen Feuerwehr Campen und später auch in der Feuerwehr Campen-Upleward zum stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt. Aber nicht nur in der Einsatzabteilung ist Stephan aktiv. Er war zudem als Jugendfeuerwehrwart und als Gemeindejugendfeuerwehrwart der Gemeinde Krummhörn tätig. Stephan ist in der Feuerwehr Krummhörn-Süd als Gruppenführer eingesetzt und zudem Mitglied im Ortskommando.

Wiggers, aber auch Lomscher erlebten einen enormen technischen Wandel innerhalb der Ortsfeuerwehr. So wurde 1986 etwa das alte Tragkraftspitzenfahrzeug auf Ford Transit durch einen Volkswagen LT28 ersetzt. Im Jahr 1994 die Anschaffung der ersten Meldeempfänger, über die Ausstattung mit der neuen Einsatzkleidung nach Niedersachsen-Norm bis zur Anschaffung eines Kleinlöschfahrzeuges, Tanklöschfahrzeuges 8/18 und eines Mehrzweckfahrzeuges.

Willms sprach den beiden seinen persönlichen Dank und Anerkennung aus. Einen weiteren großen Dank richtete der Ortsbrandmeister an die Frauen der beiden geehrten Kameraden, ohne die eine solche Arbeit gar nicht erst möglich wäre. Besonders stolz zeigte sich Willms bei den Mitgliederzahlen seiner Ortsfeuerwehr - Über 50 Mitglieder gehören derzeit der Feuerwehr Krummhörn-Süd an.

Bürgermeister Frank Baumann überreichte den geehrten Feuerwehrleuten im Anschluss eine Urkunde seitens der Gemeinde Krummhörn und eine Anstecknadel. Für die Frauen übergab der Bürgermeister jeweils einen Blumenstrauß.

Seitens der Ortsfeuerwehr erhielten alle geehrten Kameraden jeweils ein Präsent.

 

Nach oben