Jahreshauptversammlung Feuerwehr Krummhörn-Nord

21. 08. 29
posted by: Kilian Peters
Zugriffe: 3801

Am Freitagabend, den 27.08.2021, fand im Greetsieler Feuerwehrhaus die Jahreshauptversammlung 2021 der Feuerwehr Krummhörn-Nord statt.

Die Corona-Pandemie machte die Arbeit der Feuerwehr um einiges schwieriger - Dieses Resümee zog Ortsbrandmeister Jan-Jürgen Lüpkes bei der Versammlung.

Lüpkes berichtete in seinem Jahresbericht, dass die Ortsfeuerwehr Anfang 2020 ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20 als Ersatz für das im November 2019 verunfallte Mittlere Löschfahrzeug in Dienst stellen konnte. Zudem erhielt die Feuerwehr Ende 2020 ein Löschgruppenfahrzeug 10 als Ersatz für das alte Löschgruppenfahrzeug 8 der Ortsfeuerwehr. Besonders bemerkbar machte sich dabei die Corona-Pandemie. Da nur wenige Feuerwehrdienste stattfinden konnten, mussten die Einweisungen auf die beiden Fahrzeuge in kleinen Gruppen über einen längeren Zeitraum erfolgen. Einen großen Dank richtete Lüpkes an die Verwaltung der Gemeinde Krummhörn für die schnelle Ersatzbeschaffung binnen weniger Monate.

Im Jahr 2020 mussten insgesamt 26 Einsätze abgearbeitet werden. Eine weitere Herausforderung für die Feuerwehr: Ausgelöste Heimrauchmelder beschäftigen immer öfter die Feuerwehr. Die Einsätze dauern zum Teil zwei bis drei Stunden, bis entsprechende Gebäudeeigentümer ausfindig gemacht werden können, um Objekte von innen kontrollieren zu können, wenn von außen keine akute Gefahr feststellbar ist.

Auch in der Jugendfeuerwehr machte sich die Pandemie deutlich bemerkbar. Es gab leider mehrere Austritte zu verzeichnen und nur sehr wenige Dienste konnten durchgeführt werden, berichtete Markus Hillers. Innerhalb der Kinderfeuerwehr konnten vier Kinder erfolgreich in die Jugendfeuerwehr übernommen werden.

 

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung sind Jannes Harms und Rouven Maier zu Oberfeuerwehrmännern befördert worden.

Jens Oltmanns und Hinerich Dirks sind nun Hauptfeuerwehrmänner.

Mathias Rausch wurde zum Oberlöschmeister befördert.

Zu Hauptlöschmeistern sind Jan Wolthoff, Dennis Mennenga und André Klose befördert worden.

 

Für ihre 25-jährige Dienstzeit in der Freiwilligen Feuerwehr Krummhörn sind Wilfried Rabenstein und Klaus Dieter Hochstädter geehrt worden.

Jacob Gerjets erhielt eine Ehrung für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Krummhörn.

 

Der ehemalige Gemeindebrandmeister Albert Meyer ist im Rahmen der Jahreshauptversammlung offiziell in die Altersabteilung verabschiedet worden. Er trat 1972 in die Feuerwehr Greetsiel ein und absolvierte vom Grundlehrgang bis zum Zugführerlehrgang sämtliche Lehrgänge innerhalb der Feuerwehr.

Jahrelang war Meyer als Atemschutzgerätewart in der Wehr tätig und später auch als stellvertretender Ortsbrandmeister eingesetzt. Von 2008-2014 führte Albert Meyer die Krummhörner Feuerwehr als Gemeindebrandmeister. Nach nunmehr 49 Jahren aktiver Dienstzeit stand nun mit Erreichen der Altersgrenze der Wechsel in die Altersabteilung an.

 

 

Gruppenbild mit allen geehrten, beförderten und aus dem aktiven Dienst entlassenen Feuerwehrleuten

 

Beförderte

Nach oben