17. 01. 16
posted by: Kilian Peters
Zugriffe: 10308

Am Samstag begrüßte Ortsbrandmeister Markus Schink die Mitglieder und Gäste zur alljährlichen Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Eilsum-Grimersum. Als Vertreter der Gemeinde Krummhörn konnten Enno Cornelius und als stellv. Gemeindebrandmeister Jan-Jürgen Lüpkes  begrüßt werden.

Mit insgesamt sieben Einsätzen verlief das Jahr 2016 in Bezug auf das Einsatzgeschehen im Vergleich zu den Vorjahren sehr ruhig. Insgesamt konnte jedoch wieder auf ein aktivitätsreiches Jahr zurückgeblickt werden, so wurde z.B. die Jugendfeuerwehr bei der Weihnachtsbaumsammelaktion unterstützt, ein gemeinsamer Übernachtungsdient mit der Jugendfeuerwehr im Feuerwehrhaus abgehalten, ein gemeinsamer Ausflug zum Emssperrwerk in Gandersum, eine Tagesfahrt zur Meyer-Werft, sowie eine gemeinsame Fahrradtour unternommen.

Bestimmendes Thema war außerdem die Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplanes mit der Zusammenführung der Ortsfeuerwehren Eilsum-Grimersum und Jennelt-Uttum zur Brandschutzwache Ost an einen Standort.

Bei den Beförderungen konnte mit Alina Schink erfreulicherweise eine Kameradin zur Feuerwehrfrau ernannt werden. Die Ernennung wurde vom stellv. Gemeindebrandmeister Jan-Jürgen Lüpkes vollzogen.

 

geschrieben von Christian Bruns

 

Quelle: http://kfv-aurich-ev.de/index.php?option=com_content&view=article&id=5507&Itemid=3

 

17. 01. 06
posted by: Kilian Peters
Zugriffe: 10661

Am Samstag, den 7. Januar 2017 sammeln einige Jugendfeuerwehren der Gemeinde Krummhörn wieder die ausgedienten Weihnachtsbäume ein.

Die Jugendfeuerwehren starten zu unterschiedlichen Zeiten. Die genauen Zeiten erfahren Sie bei Ihrer ortsansässigen Feuerwehr.

Die Bäume sollten gut sichtbar an der Straße abgelegt werden.

Die jeweilige Jugendfeuerwehr würde sich über eine kleine Spende sehr freuen.

16. 02. 01
posted by: Uden
Zugriffe: 15633

Rauchmelder-Pflicht ab dem 01.01.2016!
15. 11. 29
posted by: Alwin Janssen
Zugriffe: 16553

Am 01.01.2016 müssen alle Häuser und Wohnungen mit Rauchmeldern ausgestattet sein! Egal ob Eigentum, Miete, Neubau oder älteres Objekt. Das schreibt die Niedersächsische Bauordnung vor. Die Feuerwehren und die Ostfriesische Landschaftliche Brandkasse begrüßen einhellig die Rauchmelder-Pflicht! Beide Institutionen sind seit jeher für ihre Einführung eingetreten, denn:Ein Rauchmelder ist bezahlbar - ein Leben nicht!

- Wie sieht das in Ostfriesland aus?
- Warum ein Rauchmelder?
- Was für Melder?
- Wo soll ich einen Melder montieren?
- Wie sieht das mit dem Versicherungsschutz aus?
- Und wenn es brennt?

Alle diese Fragen beantwortet der von der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse ausgegebenen Flyer:

http://ostfriesische-feuerwehren.de/pdf-Dateien/ProspektRauchmelder.pdf

Nach oben