Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Krummhörn-Süd

18. 06. 10
posted by: Kilian Peters
Zugriffe: 1226

Ein Stück Geschichte geschrieben wurde am Samstag, den 09.06.2018, bei der ersten Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Krummhörn-Süd.

 

 

 Ortsbrandmeister Reiner Willms begrüßte neben den Mitgliedern der neuen Ortsfeuerwehr Krummhörn-Süd, Kreisbrandmeister Gerd Diekena, den stellvertretenden Bürgermeister Enno Cornelius, Gemeindebrandmeister Joachim Harberts und den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Jan-Jürgen Lüpkes.

Auf Grund der Fusionierung (Campen, Loquard-Rysum) zur Feuerwehr Krummhörn-Süd standen die Neuwahlen der Ortsfeuerwehrführung an.

Zum neuen Ortsbrandmeister der Feuerwehr Krummhörn-Süd wurde Reiner Willms gewählt. 

Helge de Voß wurde zum 1. stellvertretenden Ortsbrandmeister der Feuerwehr Krummhörn-Süd gewählt.

Richard Hieronimus wurde zum 2. stellvertretenden Ortsbrandmeister der Feuerwehr Krummhörn-Süd gewählt.

 

Gemeindebrandmeister Joachim Harberts und Ortsbrandmeister Reiner Willms beförderten bei der Jahreshauptversammlung mehrere Kameraden.

Zu Feuerwehrmännern wurden ernannt: Christian Bülthuis, Martin Groenewold, Niklas Groenewold, Simon Hieronimus, Marco Harberts, Tim Zaayenga und Menno Ross.

Der Feuerwehrmann Wilko Ross wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Die Oberfeuerwehrmänner Christian Franssen und Jannik Hieronimus wurden zu Hauptfeuerwehrmännern befördert.

Die 1. Hauptfeuerwehrmänner Nico Hieronimus, Helge de Voß und Marcel Willms wurden zu Löschmeistern befördert.

 

Stephan Lomscher berichtete von 21 durchgeführten Diensten im vergangenen Jahr in Campen. Seit 2015 ist in Campen der Gerätewagen-technische Hilfeleistung (GW-TH) stationiert, so Lomscher. Im Berichtsjahr 2017 leisteten die ehrenamtlichen 6 Einsätze verschiedenster Art sowie 2 Übungen ab. Neben den Diensten und Einsätzen nahmen die Feuerwehrleute an diversen Veranstaltungen, wie etwa der Sportwoche in Loquard, teil.

Ortsbrandmeister Reiner Willms berichtete von insgesamt 3715 geleisteten Stunden im vergangenen Jahr. Insgesamt habe die Ortsfeuerwehr Loquard - Rysum im vergangenen Jahr 23 Einsätze bewältigt. Besonders hervorgehoben hat Willms die Brandschutzerziehungen in der Grundschule in Loquard. Die Schulkinder bekommen dort  beispielsweise vermittelt, wie man sich in einem verqualmten Raum verhält und wie schnell die Feuerwehr einen solchen Raum rauchfrei bekommt, wenn der Hochdrucklüfter zum Einsatz kommt. Auch bei den Osterfeuern in den Orten war die Feuerwehr beteiligt. Beim Schlickschlittenrennen beteiligten sich die ehrenamtlichen Retter ebenso.

"In Zukunft wird die neue Feuerwehr Krummhörn-Süd für die Sicherheit von etwa 3200 Einwohnern sorgen", so Willms. 

Nico Hieronimus berichtete, dass es im vergangenen Jahr zu keinen nennenswerten Unfällen gekommen sei.

Jugendfeuerwehrwart Richard Hieronimus berichtete, dass die Jugendfeuerwehr Campen derzeit 16 Mitglieder habe. Drei Mitglieder konnten in die aktive Feuerwehr übernommen werden. Der Altersdurchschnitt betrage 12,3 Jahre. Der Jugendfeuerwehrwart teilte mit, dass die Jugendfeuerwehr insgesamt 1261 Stunden geleistet habe. Neben den jährlichen Aktionen, wie etwa der Weihnachtsbaumsammelaktion und dem Umweltschutztag in Campen, nahmen die Jugendlichen an einer Übernachtung im Feuerwehrhaus und am Gemeindezeltlager in Eilsum teil. Einige Mitglieder bekamen die Jugendflamme 1 und 2 verliehen. 

 

Enno Cornelius überbrachte die Grüße von Rat und Verwaltung. "Der Kreis schließt sich", berichtet der stellvertretende Bürgermeister im Bezug auf die neu gegründeten Feuerwehren. 

Kreisbrandmeister Gerd Diekena berichtete von der Novellierung des Brandschutzgesetzes, der Novellierung der Feuerwehrverordnung und einem geplanten Atemschutzverbund. 

Gemeindebrandmeister Joachim Harberts ging auf die Neubeschaffungen in der Gemeindefeuerwehr ein und berichtete über aktuelle Themen aus der Gemeindefeuerwehr.

 

Die neue Ortsfeuerwehrführung der Feuerwehr Krummhörn-Süd

 v.l.n.r: Joachim Harberts (Gemeindebrandmeister), Enno Cornelius (stellv. Bürgermeister), Helge de Voß (neuer 1. stellv. Ortsbrandmeister), Reiner Willms (neuer Ortsbrandmeister), Richard Hieronimus (neuer 2. stellv. Ortsbrandmeister), Jan-Jürgen Lüpkes (stellv. Gemeindebrandmeister)

 

Beförderte:

 

Nach oben