Ehrungen für 145 Jahre Feuerwehrtätigkeit - JHV Krummhörn-Mitte

23. 03. 18
posted by: Kilian Peters
Zugriffe: 5882

Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Krummhörn-Mitte am Sonnabend, den 18.03.2023, sind drei Kameraden für insgesamt 145 Jahre aktiven Dienst in der Krummhörner Feuerwehr geehrt worden.

Ortsbrandmeister Mathias Uden berichtete, dass die Ortsfeuerwehr Krummhörn-Mitte im vergangenen Jahr zu insgesamt 60 Einsätzen ausrücken musste. Diese unterteilen sich in 19 Brand- und 41 Hilfeleistungseinsätze. Vom brennenden Traktor in einer Halle bis zum brennenden Adventsgesteck. Von Verkehrsunfällen bis hin zu Notfalltüröffnungen. Ein breites Einsatzspektrum, das von einer großen Anzahl an Hilfeleistungseinsätzen geprägt war. "Fast 70% der Einsätze waren Hilfeleistungen", so Uden. 

Der Ortsbrandmeister erwähnte besonders die Relevanz der Ausstattung im heutigen Zeitalter. Auch ein Trafobrand in Freepsum blieb den Einsatzkräften in Erinnerung. Infolge des Defekts hatten auch die Einsatzkräfte im Feuerwehrhaus keinen Strom mehr. "So mussten zunächst die Tore über die Notentriegelung geöffnet werden, um zum Einsatzort fahren zu können. Autarke Stromversorgung wird ein wichtiger Aspekt in der Zukunft", berichtete er.

Einen großen Dank richtete er im Rahmen seines Berichts an alle Kameraden, die sich innerhalb der Ortsfeuerwehr einbringen. Im vergangenen Jahr habe man außerdem erfolgreich eine Brandschutzerziehung für die 3. Klasse der Grundschule Pewsum durchführen können. "Eine wichtige Tätigkeit, um bereits früh eine Begeisterung für die Feuerwehr zu wecken", stellte Uden fest.

Harald de Voss berichtete für die Jugendfeuerwehr über die zahlreich durchgeführten Aktivitäten im vergangenen Jahr. So startete das Jahr mit der Weihnachtsbaumsammelaktion. Auch eine Besichtigung eines Rettungswagens und die Weihnachtsfeier konnten durchgeführt werden. Insgesamt kommt die Jugendfeuerwehr Krummhörn-Mitte so auf eine Gesamtstundenanzahl von 825,5 Stunden.

Freepsums Ortsvorsteher Johannes Voß übergab während der Versammlung ein Geschenk an die Jugendfeuerwehr. "Jugend ist die Zukunft", so Voss.

 

Gemeindebrandmeister Jan-Jürgen Lüpkes beförderte Hermann Beekhuis zum ersten Hauptfeuerwehrmann. Matthias Engelbarts ist zum Oberlöschmeister befördert worden.

Otto Popp ist an diesem Nachmittag für seine 25-jährige Dienstzeit in der Krummhörner Feuerwehr geehrt worden.

Gerriet Bloem und Jannes Reemtsma erhielten jeweils eine Ehrung für 60 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr Krummhörn. Eine sehr lange und geschichtsträchtige Zeit, in der sich von der Schutzausrüstung über die komplette Fahrzeug- und Ausrüstungstechnik fast alles weiterentwickelt und komplett verändert hat.

Auf dem Gruppenbild v.l.n.r: Thomas Kettler, Roelf Odens, Jan-Jürgen Lüpkes, Jannes Reemtsma, Gerriet Bloem, Otto Popp, Matthias Engelbarts, Hermann Beekhuis, Rudolf Peters, Mathias Uden, Rolf Conrads

 

Geehrte und beförderte Kameraden ohne Führungskräfte

 

Geehrte Kameraden

 

Beförderte Kameraden

Nach oben