Ehrung für 70- jährige Mitgliedschaft

21. 12. 23
posted by: Kilian Peters
Zugriffe: 7386

Bericht und Bilder: Reiner Willms

Für ihre 70-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr wurden der Brandmeister Leonhard Lessen und der Hauptfeuerwehrmann Helmut Heider in einer kleinen Feierstunde auf Grund der Pandemie, Zuhause geehrt.

Die beiden Jubilare sind 1951 in die damalige Ortsfeuerwehr Loquard, jetzt Freiwillige Feuerwehr Krummhörn Süd eingetreten und dürfen mit Fug und Recht als Urgesteine der Krummhörner Feuerwehr bezeichnet werden.

Ortsbrandmeister Reiner Willms, der zusammen mit der Bürgermeisterin Hilke Looden und dem Stv. Ortsbrandmeister Richard Hieronimus die Ehrung durchführte, erinnerte noch einmal an die schwierigen Anfänge der Ortsfeuerwehr. Auch auf die im Laufe der Jahre gestiegenen Aufgaben und die dadurch notwendigen Veränderungen in der Ausrüstung und Technik.

Beide Jubilare besuchten bereits in den fünfziger Jahren die Landesfeuerwehrschule in Loy und übten verschiedene Funktionen in der Ortsfeuerwehr aus.

So führte Leonhard Lessen die Ortsfeuerwehr als Stv. Gemeindebrandmeister und Gemeindebrandmeister der damals eigenständigen Gemeinde Loquard. Helmut Heider übte über viele Jahre das Amt des Sicherheitsbeauftragten in der Ortsfeuerwehr aus.

Mit Erreichen der Altersgrenze von damals 62 Jahren, wechselten beide in die Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Krummhörn, dessen Veranstaltungen sie auch heute noch gerne besuchen.

Bürgermeisterin Hilke Looden überbrachte die Grüße und Glückwünsche der Gemeinde Krummhörn und dankte den beiden Jubilaren für ihre jahrzehntelange ehrenamtliche Arbeit, zum Wohle- und zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Krummhörn.

 

Foto von links: Bürgermeisterin Hilke Looden, Helmut Heider, Reiner Willms und Richard Hieronimus.

 

Foto von links: Bürgermeisterin Hilke Looden, Leonhard Lessen, Richard Hieronimus.

Nach oben