Ehrungen für insgesamt 220 Jahre aktive Feuerwehrzeit - Jahreshauptversammlung Feuerwehr Krummhörn-Ost

22. 05. 29
posted by: Kilian Peters
Zugriffe: 17302

Am Sonnabend, den 28.05.2022, fand im Uttumer Gemeindehaus die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Krummhörn-Ost statt.

Ortsbrandmeister Markus Schink berichtete in seinem Jahresbericht, dass die Ortsfeuerwehr Krummhörn-Ost aktuell aus 42 Kameraden/innen in der Einsatzabteilung, 12 Mitglieder/innen in der Jugendfeuerwehr, 27 in der Altersabteilung und 90 fördernden Mitgliedern besteht.

Im vergangenen Jahr musste die Ortsfeuerwehr zu insgesamt 21 Einsätzen ausrücken. Diese unterteilten sich in 10 Brand- und 11 Hilfeleistungseinsätze. Neben diversen Übungsdiensten und anderen Aktivitäten sind zudem fünf Brandschutzunterweisungen durchgeführt worden.

"Insgesamt kamen so 3512,5 Stunden zusammen", berichtete Schink.

Schink bedankte sich besonders bei allen Kameradinnen und Kameraden, seinen Stellvertretern und allen weiteren Gönnern für die Unterstützung. Einen weiteren Dank richtete er an die Firma Blume Ideal, die Blumensträuße für die Jahreshauptversammlung kostenfrei zur Verfügung stellte.

 

Nico Eeten ist im Rahmen der Jahreshauptversammlung zum Feuerwehrmann ernannt worden. Markus Harms wurde zum Löschmeister befördert.

Ein weiteren Tagesordnungspunkt bildeten die Ehrungen an diesem Abend.

Gerd Akkermann, Jan Eeten und Jürgen Even sind für ihre 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt worden. Jürgen Boomgaarden und Temmo Hollander erhielten bei der Jahreshauptversammlung jeweils eine Ehrung für 50 Jahre aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr.

Insgesamt kommen die geehrten Kameraden auf eine Dienstzeit von 220 Jahren. Von Schnelligkeitswettbewerben über tagelang anhaltende Großbrände bis hin zur jahrzehntelangen Ausübung von Tätigkeiten innerhalb der Orts- oder Gemeindefeuerwehr. Alle geehrten Kameraden haben sich in der Krummhörner Feuerwehr verdient gemacht und dazu beigetragen, die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten.

Eine besondere Überraschung gab es an dem Abend für Hendrik Akkermann. Akkermann bekam die Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen in Bronze verliehen. Neben seiner beruflichen Tätigkeit als Feuerwehrbeamter bei der Feuerwehr Emden engagiert er sich nun schon insgesamt 10 Jahre lang als stellvertretender Ortsbrandmeister. Zudem führt er bereits seit 20 Jahren die Brandschutzerziehung durch. Außerdem führt er die Gemeindefeuerwehrkasse. Besonders erfreut zeigte sich Ortsbrandmeister Markus Schink darüber, dass Akkermann sein Wissen aus seinem beruflichen Umfeld an seine Kameraden/innen in der Freiwilligen Feuerwehr weitergibt. Mit den Worten "Hendrik, du hast es einfach verdient", rundete Schink seine Laudatio ab.

Beförderte und geehrte Feuerwehrleute gemeinsam mit Partnerinnen und den Führungskräften sowie der Bürgermeisterin

Nach oben