Delegiertenversammlung am Gemeindefeuerwehrtag in Hamswehrum

17. 06. 18
posted by: Kilian Peters
Zugriffe: 1470

Dieses Jahr fand der 43. Gemeindefeuerwehrtag in Hamswehrum statt. Die Ortsfeuerwehr Groothusen-Hamswehrum richtete dieses Jahr diese wichtige Veranstaltung aus.

Es fand dort ebenfalls die Abnahme der Jugendflamme Stufe 1 sowie ein Orientierungsmarsch für die 7 Jugendfeuerwehren und unsere Kinderfeuerwehr Manslagt-Pilsum statt.

Nach der Siegerehrung und Verleihung der Pokale (siehe gesonderter Bericht) begann dann die Delegiertenversammlung.

Um 16:20 eröffnete Gemeindebrandmeister Joachim Harberts im Laugvolkshuus zu Hamswehrum die Delegiertenversammlung des 43. Gemeindefeuerwehrtages. Er begrüßte unter anderem Gäste wie Johann Saathoff (Mitglied des Bundestages), Jochen Berends als Abschnittsleiter Nord der Kreisfeuerwehrführung, Ernst Lübben als Geschäftsführer des Feuerwehrverbandes Ostfriesland sowie die Vertreter der Presse.

Nach der Ehrung der verstorbenen Kameraden wurde das Protokoll zur 42. Delegiertenversammlung einstimmig angenommen. Johann Saathoff brachte seine persönliche Wertschätzung gegenüber der Feuerwehr herüber. Er erläuterte außerdem, dass ihm die Jugendarbeit in den Feuerwehren sehr wichtig ist. Ein weiteres Thema, welches ihm auf dem Herzen liege sei, dass Arbeitgeber ihre Mitarbeiter nicht für Einsätze der Feuerwehr freistellen. Er wünschte für die Zukunft hoffentlich keine Einsätze und eine gute Gesundheit der Kameraden.

Der Jahresbericht des Gemeindebrandmeisters brachte Themen wie die Mitgliederentwicklung, Ausbildung, Einsätze und aktuelles aus der Gemeindefeuerwehr hervor. Harberts erläuterte, dass die Gemeindefeuerwehr Krummhörn aktuell über 531 Mitglieder verfügt. Dieses setzt sich aus 323 aktiven Mitgliedern im Einsatzdienst, 94 Kameraden in der Ehrenabteilung, 102 Mädchen und Jungen in der Jugendfeuerwehr und 12 Kinder in der Kinderfeuerwehr zusammen. Im vergangen Dienstjahr nahmen wieder viele Kameradinnen und Kameraden an den Lehrgängen der NABK in Celle und Loy statt. Insgesamt nahmen 63 Kameraden an Lehrgängen auf Kreis- und Landesebene teil. Joachim Harberts teilte mit, dass alle Vollzugsbeamten der Gemeindefeuerwehr mit einem Vollzugsbeamtenausweis ausgestattet worden seien. Sie können nun Maßnahmen nach dem SOG durchführen (z.B. Platzverweise, etc.). Der Gemeindebrandmeister sprach die TM2 Ausbildung auf Gemeindeebene an und dankte den Ausbildern. Im vergangen Berichtsjahr wurden insgesamt 71 Einsätze gefahren, welche sich aus 31 Brandeinsätzen sowie 40 Hilfeleistungen zusammensetzen. Er machte besonders deutlich, dass die Fehlalarme durch nicht gewartete Brandmeldeanlagen ein großes Problem darstellen. Folgende Führungskräfte wurden neu gewählt:

-Timo Baumann, stv. OrtsBm, FW Visquard

-Holger Fransen, stv. OrtsBm, FW Groothusen-Hasmwehrum

-Hans-Ewald Franssen, stv. OrtsBm, FW Loquard-Rysum

-Wilm-Hendrik Schulz, OrtsBm, FW Manslagt-Pilsum

 

Im Oktober soll der neue ELW1 (Einsatzleitwagen) für die Gemeindefeuerwehr ausgeliefert werden sowie im November das HLF 20 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) für die Ortswehr Pewsum-Woltzeten, teilte Gemeindebrandmeister Joachim Harberts mit. Auch nächstes Jahr finden wieder einige Anschaffungen statt. Das Eintrittsalter in die Ehrenabteilung wurde auf 67 Jahre angehoben, so Harberts. Die Feuerwehr Krummhörn wurde auf "Digital" umgestellt. Durch das neue Programm FeuerOn werden nun alle Daten per EDV erfasst und aufgenommen.

Gerold Willems berichtete von 2 Unfällen im vergangenen Berichtsjahr. Alle geleisteten Einsätze der Wehren verliefen Unfallfrei. Eine Problematik, die uns erreichen wird, sei dass die Atemschutzgeräteträger nach dem Einsatz ihre Kleidung wechseln müssen, so Willems. Gemeindebrandmeister Harberts griff dieses Problem auf und berichtete von angewandten Lösungen für dieses Problem (z.B. Wäschesacke auf den Fahrzeugen).

Gemeindejugendfeuerwehrwart Richard Hieronimus sprach den Demographischen Wandel an. Insgesamt fasse die Jufendfeuerwehr Krummhörn 102 Mitglieder. Der Altersdurchschnitt betrage 13,65 Jahre. Insgesamt wurden 1294 Stunden abgeleistet. Bei vielen Ortsfesten, wie dem stellen des Maibaums, der Weihnachtsbaumsammelaktion waren die Jugendfeuerwehren aktiv. Hieronimus lud ebenso zum diesjährigen Gemeindejugendfeuerwehrzeltlager in Eilsum am 21. - 23. Juli ein. Ein besonderer Dank ging an alle Betreuer, die Verwaltung der Gemeinde sowie die Gemeindebrandmeister.

"Wir sind die Jugend von heute und die Retter von morgen" - damit schloss der Gemeindejugendfeuerwehrwart seine Rede.

Kinderfeuerwehrwart Michael Schmitt berichtete, dass 12 Kinder in der Kinderfeuerwehr sind. Vom vergangenen Bericht bis heute wurden 16 Dienste mit den Kindern durchgeführt, wie etwa Besuch der Bezirkskinderfeuerwehrtages oder die Weihnachtsfeier. Er dankte seinen Betreuern für die Unterstützung.

Hans-Wilhelm Janssen berichtete, dass die Senioren im vergangenen Jahr einige Unternehmungen gemacht haben.

Es wurden 17 Brandschutzerziehungen an Schulen und Kindergärten durchgeführt. Am 2. Februrar wurde ein Vertrag mit der IGS Krummhörn geschlossen. 7 Ausbilder betreuen dort das Nachmittagsangebot "Feuerwehr". Es fanden an 13 Dienstagen Angebote statt. 18 Kinder lernten z.B. das absetzen eines  Notrufes, Funkübungen, technische Hilfeleistungen, Besichtigung der Rettungswache.

Der Kassenwart Akkermann berichtete von Ausgaben und Einnahmen der Kasse.

Beförderungen:

 
Hauptfeuerwehrmann                 Kai Eeten              zum      Löschmeister
Erster Hauptfeuerwehrmann     Michael Schmitt        zum      Löschmeister
Erster Hauptfeuerwehrmann     Holger Fransen        zum       Löschmeister
Löschmeister                           Rolf Groenewold      zum       Oberlöschmeister
Hauptlöschmeister                   Harald Fischer         zum        Ersten Hauptlöschmeister
Hauptlöschmeister                    Jörg Wybrands       zum        Ersten Hauptlöschmeister
Hauptlöschmeister                    Dennis Barfs           zum       Ersten Hauptlöschmeister
 
Der Oberlöschmeister Ralf Mudder war nicht anwesend. Die Beförderung zum Hauptlöschmeister wird nachgeholt.
 
Bürgermeister Frank Baumann überbrachte Grüße von Rat und Verwaltung. Er dankte allen für die geleistete Arbeit. Er berichtete, dass noch nie in so kurzem Zeitraum so viele Investitionen für die Feuerwehren anstanden, wie es nun geschehen wird. Er wünschte weiterhin eine gute Zusammenarbeit. Baumann gratulierte den Beförderten.
 
Jochen Berends berichtete, dass der Einsatzleitwagen 2 eingetroffen ist und bereits die ersten Einsätze damit gefahren wurden. Er gratulierte den Beförderten.

Unter dem Punkt Sonstiges dankte Gemeindebrandmeister Joachim Harberts allen, die in der Gemeindefeuerwehr aktiv tätig sind.

Die Sitzung wurde von Gemeindebrandmeister Harberts um 18:15 geschlossen.

 

 v.l.n.r: Kai Eeten (FW Pewsum - Woltzeten), Rolf Groenewold (FW Greetsiel), Harald Fischer (FW Manslagt - Pilsum), Jörg Wybrands (FW Greetsiel), Dennis Barfs (FW Canum-Freepsum), stv. Gemeindebrandmeister Jan-Jürgen Lüpkes, Holger Fransen (FW Groothusen - Hamswehrum), Thomas Röder (FW Visquard),  stv. Gemeindebrandmeister Reiner Willms, Gemeindebrandmeister Joachim Harberts.      Es fehlt: Ralf Mudder

 

 

 

 

Nach oben