Pferd in Notlage - Uttum

Technische Hilfeleistung
TH_Tierrettung
Zugriffe 2165
Einsatzort Details

Jennelter Straße, Uttum
Datum 09.10.2018
Alarmierungszeit 16:31 Uhr
Alarmierungsart Digitaler Meldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Norden
Freiwillige Feuerwehr Krummhörn - Ost
TH_Tierrettung

Einsatzbericht

Bericht: Christian Bruns, Feuerwehr Krummhörn-Ost

 

Am heutigen Dienstag wurde die Feuerwehr Krummhörn-Ost um 16.30 Uhr zu einer Tierrettung nach Uttum alarmiert.

 

Nach Erkundung durch die ersteintreffenden Einsatzkräfte stellte sich die Lage so dar, dass ein ausgewachsenes Pferd seitlich in einem tiefen Graben lag und sich scheinbar aus eigener Kraft nicht selbständig befreien konnte. Da die Rettung des Tieres mit dem vorhandenen Schlauchmaterial, aufgrund der Zweckentfremdung als Lösungsalternative ausschied, wurde kurzerhand der in Norden stationierte Rüstwagen Kran des Landkreises Aurich mit entsprechendem Rettungsgeschirr über die kooperative Leitstelle in Wittmund nachalarmiert. Außerdem wurde ein Tierarzt über die Leitstelle angefordert.

 

Nachdem der RW-Kran bereits in Sichtweite war, mobilisierte das Pferd letzte Kräfte und konnte sich mit einem Satz, sowie der Unterstützung der Einsatzkräfte aus der misslichen Lage befreien.

 

Ein Eingreifen der Kameraden des Rüstwagens war folglich nicht mehr erforderlich.

 

Die Einsatzstelle konnte gegen 17.30 Uhr verlassen werden.

 

 

Beteiligte Einsatzfahrzeuge:

20-45-2 LF 10/6 Krummhörn-Ost

20-40-2 TSF Krummhörn-Ost

20-59-2 GW Zelt Krummhörn-Ost

20-19-2 MZF Krummhörn-Ost

21-52-1 RW Kran

21-17-1 MTW Feuerwehr Norden

 

Symbolbild

 
Nach oben