Sturmtief "Poly" sorgt für 33 Einsätze in der Krummhörn

23. 07. 05
posted by: Kilian Peters
Zugriffe: 10244

Für 33 Einsätze hat das Sturmtief "Poly" am Mittwoch in der Gemeinde Krummhörn gesorgt. Los ging es zur Mittagszeit um 12:35 Uhr mit einem umgestürzten Baum in Visquard. Im Minutentakt folgten danach diverse Alarmierungen zu Sturmschäden.

Infolgedessen wurde der Einsatzleitwagen-1 im Pewsumer Feuerwehrhaus besetzt und koordinierte von dort aus alle Einsätze im Gemeindegebiet.

An vielen Einsatzstellen blockierten umgestürzte Bäume die Straßen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr beseitigten die Sturmschäden und sorgten wieder für freie Straßen und Wege. 

Aber nicht nur umgestürzte Bäume beschäftigten die Feuerwehr. In Greetsiel hatte sich zum Beispiel ein Bootssteg gelöst. In Eilsum mussten Teile eines Daches gesichert werden. Auch in diesen Fällen sorgte die Feuerwehr für schnelle Hilfe.

Bis 19 Uhr kamen so insgesamt 33 Einätze zusammen, die erfolgreich von allen sechs Ortsfeuerwehren abgearbeitet werden konnten. Einen Dank an dieser Stelle auch an den Bauhof der Gemeinde Krummhörn, der uns bei Einsätzen unterstützte.

 

Nach oben