Jahreshauptversammlung Feuerwehr Krummhörn-Mitte

24. 03. 16
posted by: Kilian Peters
Zugriffe: 6350

Am Samstagnachmittag, den 16.03.2024, fand in Pewsum die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Krummhörn-Mitte statt. 

Ortsbrandmeister Mathias Uden konnte neben den Mitgliederinnen und Mitgliedern der Ortsfeuerwehr auch einige Gäste begrüßen.

In seinem Jahresbericht ging Uden unter anderem auf die 57 geleisteten Einsätze im vergangenen Jahr ein. Diese unterteilten sich in 19 Brand- und 38 Hilfeleistungseinsätze. Von ausgelösten Brandmeldeanlagen über Notfalltüröffnungen bis zum Scheunenbrand war einiges dabei.

Besonders in Erinnerung bleiben wird den Einsatzkräften der 24.12. An diesem Tag musste die Feuerwehr Krummhörn-Mitte insgesamt fünf Mal ausrücken.

Im letzten Jahr habe man zudem wieder Brandschutzerziehungen durchgeführt. Besonders erfreut zeigte sich Uden darüber, dass gerade in der Jugendfeuerwehr danach Neueintritte zu verzeichnen seien. Auch beim Werbetag im letzten Jahr habe man einen Kameraden für die Einsatzabteilung dazugewinnen können.

Einen großen Dank richtete der Ortsbrandmeister an alle Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr. Besonders dankte er allen, die sich über das normale Maß hinaus in der Ortsfeuerwehr engagieren.

 

Harald de Voss berichtete für die Jugendfeuerwehr, dass diese im vergangenen Jahr zahlreiche Aktivitäten unternommen habe. So richtete man unter anderem das Gemeindejugendfeuerwehrzeltlager aus, besichtigte die Rettungswache Pewsum und besuchte die Hauptberufliche Wachbereitschaft der Emder Feuerwehr. Zudem nahm die Jugendfeuerwehr an vielen weiteren Veranstaltungen teil. "Insgesamt sind so 1009 Stunden zusammengekommen", erwähnte Harald de Voss.

 

Im Rahmen der Versammlung ist Tobias Giesel zum Oberfeuerwehrmann befördert worden. 

Stefan Welzel und Thorsten Lübben sind jeweils zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert worden.

 

Peter Tammen ist an diesem Tag für seine 40-jährige Dienstzeit in der Feuerwehr geehrt worden. Tammen besuchte in seiner Feuerwehrlaufbahn insgesamt 22 Lehrgänge und Fortbildungen. Von 2009-2018 führte er das Amt des  Ortsbrandmeisters aus. Heute engagiert er sich als Maschinist des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges und als Gerätewart in der Ortsfeuerwehr. 

 

Frerich de Vries erhielt von seiner Ortsfeuerwehr ein Präsent als Dankeschön für seine Tätigkeit als Getränkewart. Diese Tätigkeit führte er von 2006 - Dezember 2023 aus.

 

Auf dem Bild von links nach rechts: Hilke Looden (Bürgermeisterin), Tobias Giesel, Thorsten Lübben, Stefan Welzel, Peter Tammen, Mathias Uden (Ortsbrandmeister), Rudolf Peters (stellv. Ortsbrandmeister), Jan-Jürgen Lüpkes (Gemeindebrandmeister), Jochen Behrends (Abschnittsleiter Nord Landkreis Aurich), Rolf Conrads (stellv. Ortsbrandmeister)

Nach oben